Geld sparen durch Autogas in Berlin

Schön, dass Sie sich für Autogas in Berlin interessieren. Wenn Sie nicht wissen, was dieser alternative Antrieb eigentlich genau bedeutet, dann empfehlen wir Ihnen, sich auf unseren Seiten zu informieren. Wenn Sie es aber bereits wissen und nur auf der Suche nach einem Angebot sind, können Sie sich dieses hier von unseren renommierten Partnern einholen.

Die Skyline von Berlin in Schwarz-Weiß.

Kosten, Nutzen und Amortisation von Autogas

Wer täglich zur Arbeit fährt und die Benzinpreise beobachtet, der wird vor allem in letzter Zeit immer öfter mit den Zähnen knirschen. Zwar haben wir Deutschen eine scheinbar sehr großzügige Schmerzgrenze – irgendwann muss mit den Preiserhöhungen aber Schluss sein. 1,70 Euro für einen Liter Super E10 sind zu viel des Guten und erfordern eine schnelle und effektive Lösung. Bühne frei für Autogas.

Denn hier haben wir einen Literpreis von etwa 70 Cent. Das bedeutet, dass pro Liter fast ein ganzer Euro gespart wird. Ein Euro pro Liter sind bei einem gewöhnlichen Auto etwa 8 Euro auf 100 Kilometer. Wer 1.000 Kilometer im Monat fährt spart wiederum gute 80 Euro und kommt im Jahr auf eine Gesamtersparnis von 960 Euro. Sie halten das für unrealistisch? Dann rechnen Sie selber aus und überlegen Sie sich, welche Gründe für und gegen eine Autogas-Umrüstung sprechen. Wir haben keine Gegenargumente gefunden.

Natürlich müssen Sie das Sparpotenzial von Ihrer monatlichen Laufleistung mit dem Auto abhängig machen. Nicht jeder fährt seine 1.000 Kilometer pro Monat. Manch einer mag diesen Wert um mehrere Tausend Kilometer überbieten. Vor allem dann wird es Zeit, einen Blick auf die Amortisation von Autogas in Berlin zu werfen und sich diverse Finanzierungsangebote einzuholen. Denn wenn Sie mit einer monatlichen Finanzierungsrate von etwa 50,- Euro rechnen und 80,- Euro durch Autogas in Berlin sparen, sparen Sie vom ersten Monat an ganze 30 Euro. Das ist keine Theorie. Das ist Realität.

Autogas gibt es für jeden Ottomotor

Wie die Motoren verändern sich auch die Autogasanlagen mit der Zeit. Während noch vor wenigen Jahren der Verdampfer ganz groß im Kommen war, sind es heute Autogasanlagen mit weitaus moderneren Technologien. Wir möchten Ihnen einen kurzen Einblick in die Autogasanlagen geben und erklären, welche Vor- und Nachteile diese haben:

Kurzbeschreibung von Verdampferanlagen

Berühmte Verdampferanlagen sind beispielsweise die Prins VSI, die BRC Sequent oder die KME Diego. Sie heißen Verdampferanlagen, weil ein Verdampfer im Autogasbetrieb vor den Motor geschaltet wird. Dieser erhält Wärme vom Kühlwasser und wandelt das flüssige Gas um, damit es daraufhin in den Ansaugtrakt injiziert werden kann.

  • Vorteil: Das System ist meist kostengünstig und solide
  • Nachteil: Erfordert regelmäßige Wartung, ist nicht so effektiv wie Flüssiggasanlagen, raubt Platz im Motorraum

Kurzbeschreibung von Flüssigphasenanlagen

Flüssigphasenanlagen verzichten auf jegliche Art von Verdampfer. Das Gas gelangt im flüssigen Zustand in den Motor und wird bei Saugrohreinspritzungen vor die Einspritzventile gegeben. Bei Direkteinspritzern gelangt das flüssige Gas direkt in den Brennraum. Keine Wartung, kein erhöhter Platzbedarf im Motorraum und eine Kühlung der angesaugten Luft.

  • Vorteil: Effektiv, effizient und zuverlässig
  • Nachteil: Höherer Anschaffungspreis

Probleme bei Autogas in Berlin

Auf eine Sache möchten wir Sie letztlich noch hinweisen. Wo ein großer und lukrativer Markt entsteht, dort tauchen auch schwarze Schafe auf. Vor allem in Berlin sind uns immer wieder Fälle zu Ohren gekommen, bei denen Interessierte von Autogasbetrieben über den Tisch gezogen wurden. Bitte achten Sie bei der Informationssuche nach korrekten Betrieben und achten Sie auf deren Seriösität. Wie das am besten geht, zeigt unsere PDF-Checkliste für Autogas in Berlin. Wir sind uns sicher, dass Sie – wenn Sie an den richtigen Autogas-Umrüster geraten – viel Spaß mit Ihrer Autogasanlage haben werden.